Fotografie


Ich gebe zu, der Spruch ist inzwischen in den sozialen Netzwerken tausendfach geteilt und damit irgendwie ziemlich ausgelutscht. Naturlich kann man auch hinterfragen, wer gerade in der heutigen Zeit nach diesen Idealen lebt. Kann ich das überhaupt von mir selbst behaupten? Ich denke nicht. Und was hat das überhaupt mit fotografieren zu tun?


Fotografieren und reisen gehören für mich untrennbar zueinander. Denn mit der Kamera haben wir die Möglichkeit, Momente und Erinnerungen festzuhalten. Wenn wir uns nach einigen Jahren Urlaubsfotos ansehen, fallen uns auch immer wieder Geschichten ein, die auf den Bildern nicht zu sehen sind, aber unmittelbar mit dem gezeigten Moment zu tun haben.

 

Deshalb ist es mir heutzutage viel wichtiger, Momente zu sammeln, als irgendwelche, oftmals kitschige Urlaubsandenken zu kaufen.

Die Fotografie ist für mich ein wichtiger Bestandteil einer jeden Reise ist, hat sich dementsprechend einiges an Equipment angesammelt. Im Laufe der Zeit hat sich dieses aber immer wieder verändert. Von der Kamera über Objektive bis hin zu Stativen habe ich die Ausrüstung regelmäßig optimiert, um so für mich das bestmögliche Setup zusammenzustellen.

 

In dieser Beziehung bin ich dann vielleicht doch irgendwo ein "Dinge-Sammler". :D