· 

Split - Auf den Spuren von Game of Thrones

Text und Fotos: Dennis Gloth

Der grüne Markt, die Riva und der Diokletianpalast. Das sind nur einige der Highlights, die Split zu bieten hat. Wir haben Kroatiens zweitgrößte Stadt besucht und waren begeistert. 

Blick auf die Stadt und den Hafen von Split.
Blick auf die Stadt und den Hafen von Split.

Split

 

Gespannschaft: Split-Dalmatien

 

Fläche: 79,33 km²

 

Einwohner: 167.121 (2011)

 

(Quelle: Wikipedia.de)


Hinter den Mauern des Palastes

Der Peristylplatz vor der Kathedrale des hl. Domnius
Der Peristylplatz vor der Kathedrale des hl. Domnius
Gasse im Diokletianpalast
Man sollte auch immer einen Blick nach oben riskieren.

Der Diokletianpalast dürfte besonders Game-of-Thrones-Fans ein Begriff sein. Ein Teil der bekannten HBO-Serie wurde in dem, von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärten, Palast gedreht. Den Hype, den die Serie verursacht hat, bekommt man quasi in jedem Souvenirshop zu spüren. Neben landestypischen Artikeln wie Schwämmen und Lavendelsäckchen bekommt ihr von der Tasse bis zum T-Shirt alles, was das GOT-Herz begehrt. Sogar Shops, die sich komplett dem Thema verschrieben haben, befinden sich in den Palastmauern.    

Lavendel Kroatien
Lavendel (Foto) und Schwämme bekommt man hier fast überall.
Riva Kroatien, Magnete
Genauso wie Magnete, die scheinbar bei Touristen beliebt sind.

Aber noch mal zurück zu den Schwämmen. Diese gelten als beliebtes Mitbringsel und finden sich in Kroatien überall wieder. Doch sind längst nicht alle auch wirklich von dort. In vielen Geschäften hängen inzwischen Importe aus Fernost. Wer sicher gehen möchte, dass es sich wirklich um Schwämme handelt, die aus Kroatien stammen, sollte einen Blick auf das Etikett werfen und auf die Herkunft achten.    

Auf zur Riva

Der "Green Market" in Split.
Der "Green Market" in Split.

Wenn ihr euch durch die zahlreichen Gassen des Palastes geschlängelt habt, landet ihr früher oder später auf dem grünen Markt, wo Händler Obst und Gemüse anbieten. Interessant fanden wir hier, das die Verkaufstische größtenteils fest installiert sind und die Händler keine Buden aufbauen müssen, sondern ihre Waren auf diesen Tischen anbieten.

Salatgurken auf dem grünen Markt von Split
Auf dem grünen Markt bekommt ihr frisches ...
Knoblauch auf dem grünen Markt von Split
... Obst und Gemüse.

Wer auf dem Markt Appetit bekommt, gelangt von diesem ganz einfach zur „Riva“, der Flaniermeile der Stadt. Hier befinden sich unzählige Restaurants und Bars in denen ihr euren Hunger und Durst stillen könnt. Dazu könnt ihr dann den Blick auf den Hafen genießen, von dem aus viele Bootsausflüge zu kroatischen Inseln wie Brač, Hvar oder zu der Blauen Grotte starten. Aber auch die großen Kreuzfahrtschiffe liegen hier.    

Die Riva - Die Flaniermeile von Split
Die Riva - Die Flaniermeile von Split

Wer einen besseren Blick über Stadt und Hafen haben möchte, dem empfehlen wir den „Aufstieg“ zum Marjan Park. Dieser ist zu Fuß über eine Treppe zu erreichen. Dabei könnt ihr dann auch gleich das Essen von der Riva wieder abtrainieren. :D Aber die Anstrengung lohnt sich. Von oben hat man einen fantastischen Blick über die Metropole. Außerdem befindet sich dort auch ein Café mit einem Terrassenbereich, von dem ihr den Ausblick mit einem Cocktail genießen könnt.    

Stadt und Hafen von Split zur blauen Stunde.
Vom Marjan Park hat man eine besonders gute Aussicht auf Stadt und Hafen.
Die Riva in Split zur blauen Stunde.
Die Riva in Split zur blauen Stunde.

Besonders schön ist die Aussicht übrigens abends zur blauen Stunde. Und auch die Stadt erwacht eigentlich erst zu später Stunde so richtig. Wenn die Hitze des Tages vorüber ist, blüht die Metropole noch einmal so richtig auf. Menschen sitzen in Cafés, Musiker und Künstler treten in den Gassen und an der Riva auf. So lässt sich der Abend in gemütlicher Atmosphäre ausklingen.

Bildergalerie Split

Ähnliche Beiträge

Krka Nationalpark - Naturwunder Dalmatiens

Flüsse und Bäche, Seen und Wasserfälle soweit das Auge reicht. Das ganze umgeben von grünen Wäldern. Natur pur. Die Rede ist vom Krka Nationalpark, der zwar eine ganze Ecke kleiner als der Nationalpark Plitvicer Seen ist, sich aber keinesfalls vor diesem verstecken muss.

 

Mehr lesen...

Trogir - Eintauchen in die Vergangenheit

Alte Gemäuer, verwinkelte Gassen und ein schöner Markt zeichnen die kleine, ca. 30 Kilmometer von Split entfernte Hafenstadt aus. Beim durchkreuzen der Wege zwischen den alten Häusern fühlt man sich schnell in eine andere Zeit versetzt.

 

Mehr lesen...

Kaštela - Warum du diese Stadt besuchen solltest

Von Split und Trogir hast du vermutlich schon einmal gehört. Zumindest, wenn du schon mal nach Kroatien gereist bist, oder dich mit dem Land ein wenig beschäftigt hast. Kaštela dagegen ist eher weniger bekannt. Fährt man die „Cesta Dr. Franje Tuđmana“ entlang, ahnt man auch kaum, wie schön dieser Ort eigentlich ist.

 

Mehr lesen...


Kommentar schreiben

Kommentare: 0